UV-Lichttherapie Informationen

Licht zum Leben
Licht ist eine elektromagnetische Energie. Es wird durch seine Wellenlänge bzw. Frequenz sowie die Intensität beschrieben. Die Wellenlänge wird in Nanometer (nm), den milliardsten Teil eines Meters, angegeben. Auf unserer Erde würde es ohne Licht kein Leben in der uns bekannten Vielfalt geben.

Lichtbereiche
Bei der Lichttherapie mit UV-Lichttherapiegeräten wird der ultraviolette Bereich des Lichtspektrums eingesetzt, welcher Wellenlängen bis 380 nm umfasst. Er lässt sich in die drei Unterbereiche UV-A (380 – 320 nm), UV-B (320 – 280 nm) und UV-C (< 280 nm) aufteilen.


Erkrankungen (Indikationen)
Die UV-Lichttherapie dient der Behandlung von Hauterkrankungen wie Schuppenflechte (Psoriasis), Neurodermitis, Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) oder Ekzemen. Zumeist treten diese an Knie- und Ellenbogen sowie im Hand-, Fuß- und Kopfbereich auf. Für weitere Informationen zu den Indikationen klicken sie bitte hier.

UV-Lichttherapiegeräte
Bei der Lichttherapie mit UV-Lichttherapiegeräten werden i.d.R. Spektren aus den Bereichen der UV-A- und UV-B-Strahlung eingesetzt. Speziell für den UV-B-Bereich kommen zudem oftmals Geräte mit UV-B-311 zum Einsatz. Diese Geräte liefern ein sehr schmales Teilspektrum des UV-B-Bereichs mit 311 nm, wodurch die Behandlung bestimmter Indikationen wie Psoriasis, Neurodermitis oder Vitiligo gezielter und hautschonender vorgenommen werden kann. Die bei uns erhältlichen UV-Lichttherapiegeräte, wie der UV-Kamm/Stab, sind in verschiedenen Versionen (UV-A, UV-B, UV-B-311) erhältlich, so dass sie die ideale Wellenlänge für ihre Indikation selber bestimmen können.

Anwendung von UV-Lichttherapie
Während der regelmäßig durchzuführenden Anwendung muss das UV-Lichttherapie über die erkrankten Körperstellen gehalten werden, damit eine positive medizinische Wirkung erzielt werden kann. Die Bestrahlungszeit sollte dabei im Vorfeld mit einem Hautarzt besprochen und dem eigenen Hauttyp angepasst werden. Eine übermäßige Anwendung ist aufgrund möglicher Risiken für Haut und Augen nicht zu empfehlen. Zum Schutz der Augen ist immer eine UV-Schutzbrille zu tragen, die auch bei uns im Online-Shop erhältlich ist.

Fazit
Die UV-Lichttherapie stellt eine kostengünstige Möglichkeit dar, Hautpartien mit Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis, Vitiligo und anderen zu behandeln. Die Wirkung ist wissenschaftlich durch zahllose Studien belegt. Aufgrund der einfachen Anwendung kann sie von jedem verwendet werden. Die Anwendungszeit sollte jedoch mit einem Hautarzt besprochen und genau eingehalten werden.