Häufig gestellte Fragen (FAQ) Lichttherapie


Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der uns häufig gestellten Fragen (FAQ's) zum Thema Lichttherapie und den Lichttherapiegeräten. Bitte klicken Sie auf die Frage um zur Antwort zu gelangen.

 

Was ist eine Lichtdusche?
Lichttherapiegeräte und Wellnessleuchten werden landläufig oft auch als Lichtduschen bezeichnet. Der Begriff wurde in den neunziger Jahren von DAVITA® geprägt. Es soll zum Ausdruck gebracht werden, dass der Anwender, analog zur Wasserdusche, ein Lichtbad nimmt.

Was ist der Unterschied zwischen Wellnessleuchten und Lichttherapiegeräten?
Als Wellnessleuchten werden häufig ganz normale Leuchten bezeichnet, die laut Werbetexten der Stimmungsaufhellung dienen sollen. Der Begriff wird von unseriösen Anbietern zunehmend im Kontext mit Lichttherapie und Winterdepression verwendet, um den Eindruck zu erwecken, dass es sich um Lichttherapiegeräte handelt und man mit diesen Geräten auch Lichttherapie durchführen kann. Wellnessleuchten sind aber keine Lichttherapiegeräte und keine Medizinprodukte! Sie unterliegen daher nicht den strengen gesetzlichen Bestimmungen für Medizinprodukte (Medizin Produkt Gesetz, MPG oder Medical Device Directive, MDD), wie Lichttherapiegeräte und sind oft absolut unwirksam, da sie z.B. nicht über die erforderliche Beleuchtungsstärke verfügen.


Was ist ein Medizinprodukt?
EU-weit gültige Qualitätsstandards regeln den Warenverkehr mit Produkten innerhalb der EU. Normale Haushaltsgeräte, die diesem Standard entsprechen, dürfen mit dem allseits bekannten CE-Zeichen gekennzeichnet werden. Für den Warenverkehr mit Medizinprodukten gelten jedoch zusätzlich gesonderte und verständlicherweise wesentlich strengere Standards. Es gilt das Medizinprodukte Gesetz (MPG) ode EU-weit die Medical Device Directive (MDD). Mehr Informationen hier.

Nach diesem Standard sind Lichttherapiegeräte Medizinprodukte der Klasse IIa. Aus Sicherheitsgründen muss bei der Entwicklung von Medizinprodukten anhand von wissenschaftlichen Studien die medizinische Wirksamkeit nachgewiesen und umfangreiche Risikoabschätzungen vorgenommen werden. Zwecks Rückverfolgbarkeit müssen beim Verkauf die Seriennummern erfasst werden, damit gegebenenfalls Rückrufaktionen zielsicher durchgeführt werden können. Von Anwendern gemeldete Vorfälle und Unverträglichkeiten müsseb vom Hersteller unmittelbar an die zuständigen Behörden gemeldet werden.

Medizinprodukte sind immer mit dem CE-zeichen und einem vierstelligen Zahlencode gekennzeichnet: z.B. CE 0482. Die vierstellige Nummer gibt an, welche EU-weit anerkannte Zertifizierungsgesellschaft mit der Überwachung des QM-Systems des Herstellers beauftragt ist.


Sind Lichttherapiegeräte Medizinprodukte?

Ja, Lichttherapiegeräte sind Medizinprodukte der Klasse IIa im Sinne des Medizin Produkte Gesetz (MPG). Folgend einige wesentliche Punkte als Auszug aus dem MPG:
"§1 Zweck des Gesetztes
Zweck dieses Gesetzes ist es, den Verkehr mit Medizinprodukten zu regeln und dadurch für die Sicherheit, Eignung und Leistung der Medizinprodukte sowie die Gesundheit und den erforderlichen Schutz der Patienten, Anwender und Dritter zu sorgen."
§2 Anwendungsbereich des Gesetzes
(1) Dieses gesetz gilt fpr Medizinprodukte und deren Zubehör. ....
§3 Begriffsbestimmungen
(1) Medizinprodukte sind alle einzeln oder miteinander verbunden verwendete Instrumente, Apparate, Vorrichtungen, Stoffe und Zubereitungen aus Stoffen oder andere Gegenstände einschließlich der für ein einwandfreies Funktionieren des Medizinproduktes eingesetzten Software, die vom Hersteller zur Anwenudng für Menschen mittels ihrer Funktionen zum Zwecke
a) der Erkennung, Verhütung, Überwachung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten oder
b) ....
c) Der Untersuchung, der Ersetzung oder der Veränderung des anatomischen Aufbaus oder eines Physiologischen Vorganges oder
d)....
zu denen bestimmt sind und deren bestimmungsgemäße Hauptwirkung im oder am menschlichen Körper werden durch pharmakologisch oder immunologisch wirkende Mittel noch durch Metabolismus erreicht wird, deren Wirkungsweise aber durch solche Mittel unterstützt werden kann.
(2) ... (9) ....
(10) Zweckbestimmung ist die Verwendung, für die das Medizinprodukt in der Kennzeichnung, der Gebrauchsanweisung oder den Werbematerialien nach den Angaben des in Nummer 15 genannten Personenkreises bestimmt ist.
(11) Inverkehrbringen ist jede entgeltliche oder unentgeltliche Abgabe von Medizinprodukten an andere. ....
usw. ....
zurück

Wird die Wirksamkeit von Lichttherapiegeräten von den Behörden überwacht?
Ja, die medizinische Wirksamkeit muss den zuständigen Behörden (Bundesgesundheitsministerium und Bezirksregierungen) nachgewisen werden bevor ein Medizinprodukt in den Verkehr gebracht werden darf. Nur als Medizinproduktehersteller registrierte und zertifizierte Unternehmen dürfen Lichttherapiegeräte in den Verkehr bringen.
zurück

Auf was muss ich beim Kauf eines wirksamen Lichttherapiegerätes achten?
a) Beim Kauf eines Lichttherapiegerätes ist unbedingt darauf zu achten, dass das Produkt ein zertifiziertes Medizinprodukt ist. Medizinprodukte müssen laut Medizinprodukte Gesetz (MPG oder MDD) mit einem besonderen CE-Zeichen für Medizinprodukte gekennzeichnet sein, z.B: CE 0482. Die vierstellige Nummer gibt an, welche EU-weit anerkannte Zertifizierungsgesellschaft mit der Überwachung des QM-Systems des erstellers beauftragt ist.
b) Das Gerät muss eine ausreichende Beleuchtungsstärke aufweisen. Um eine erfolgreiche Therapie sicherstellen zu können, muss am Auge mindestens eine Beleuchtungsstärke von 2.500 Lux vorliegen. Mit Beleuchtungsstärken unter 2.500 Lux konnte in Studien keine medizinische Wirkung mehr nachgewiesen werden. Damit die Anwendung nicht zur Qual wird, muss diese Mindestbeleuchtungsstärke von 2.500 Lux in einem noch komfortablen Abstand von ca. 45 cm zum Gerät entfernt sichergestellt sein. Die notwendige Anwendungsdauer beträgt bei 2.500 Lux 2 Stunden täglich. Mit hochwertigeren Lichttherapiegeräten sind Beleuchtungsstärken am Auge von 5.000 und 10.000 Lux zu erreichen. Die tägliche Anwendungsdauer verkürzt sich dann auf eine Stunde bzw. auf 1/2 Stunde mit 10.000 Lux.

Angaben zur Beleuchtungsstärke müssen in Lux, der physikalischen Einheit für die Beleuchtungsstärke, gemacht werden. Zur Angabe gehört zwingend eine Orts- bzw. Abstandsangabe aus der hervorgeht, wo die angegebene Beleuchtungsstärke auftritt. Beleuchtungsstärkeangaben ohne Abstandsangaben sind irreführend, da der Käufer darüber im Unklaren gelassen wird, wie nahe er sich bei der Anwendung an der Leuchtfläche des Gerätes aufhalten muss, damit er von dem Gerät noch eine medizinische Wirkung erwarten kann. Oft sind dies nur wenige Zentimeter; eine erfolgreiche Therapie ist mit solchen Geräten möglich.

Was ist Beleuchtungsstärke?
Die Beleuchtungsstärke wird in Lux (lx) angegeben. 1lx= 1lm/m2. Die Beleuchtungsstärke kann mit einem Luxmeter gemessen werden.

Was heißt 10.000 Lux-Gerät?
Sehr häufig ist von 10.000 Lux-Geräten die Rede. Da in Fachkreisen (Ärzte, Kliniken, Sportmedizin, etc.) Lichttherapiegeräte mit einer Beleuchtungsstärke von 10.000 Lux in einem komfortablem Abstand von 50 - 65 cm verwendet werden, soll durch diese Bezeichnung bei dem unerfahrenen Käufern der Eindruck geweckt werden, dass das angebotenen Gerät einem solchen professionell eingesetztem Gerät entspricht.

ACHTUNG: Diese Werbeaussagen sind sehr oft irreführend.


Was ist das richtige Gerät für mich?
Die Entscheidung, welches Gerät für Sie das Richtige ist, hängt insbesondere auch von den Lebensgewohnheiten des/der Benutzer ab. Neben den wesentlichen lichttechnischen Eigenschaften, wie die Beleuchtungsstärke, die Flimmerfreiheit durch die Verwendung von elektronischen Vorschaltgeräten, Lebensdauer der Leuchtmittel, UV-Filterung, muss bedacht werden, wie das Lichttherapiegerät im täglichen Ablauf verwendet werden soll. Hierbei ist zu beachten, dass die Anwendungen konsequent und regelmäßig täglich durchgeführt werden müssen, damit sich schnell eine Wirkung einstellt. Der hierfür zu veranschlagende Zeitbedarf ist wie folgt:
  • 0,5 Stunden bei 10.000 Lux am Auge
  • 1,0 Stunden bei   5.000 Lux am Auge
  • 2,0 Stunden bei   2.500 Lux am Auge
Die benötigte Anwendungsdauer hängt im wesentlichen von der Beleuchtungsstärke des verwendeten Gerätes ab. Die Anwendung sollte für die Therapie von Winterdepression täglich vormittags stattfinden. Der Abstand zum Gerät sollte den Lebensgewohnheiten (Frühstückszeiten und räumliche Anordnung des Frühstücksbereiches, längere Bürotätigkeit, längere Lesezeiten, etc.) angepasst sein und bei der jeweiligen Beleuchtungsstärke nicht unter 45cm liegen. Dann kann der Anwender auch andere Tätigkeiten während der Anwendung verrichten, z.B. Lesen, Schreibtischarbeiten, Frühstücken etc. - es ist nämlich nicht nötig ununterbrochen in die Lichtquelle zu schauen. Nur alle ca. 90 - 120 Sekunden für wenige Sekunden. Da der Gerätepreis in der Regel abhängig von der verbauten elektrischen Leistung und der daraus resultierenden Beleuchtungsstärke ist, muss nicht unbedingt das leistungsstärkste und damit teuerste Gerät angeschafft werden, wenn im natürlichen Tagesablauf entsprechende Zeiten für die Anwendung vorhanden sind.

Beispiel:
Für einen vom Stress geplagten Manager mit vollem Terminkalender macht ein Gerät mit 2.500 Lux wenig Sinn, bei dem die Anwendungsdauer bei zwei Stunden täglich liegt, für einen weniger aktiven Ruheständler, der z.B. viel ließt reicht ein solches gerät sehr wohl aus.
zurück

Wird Lichttherapie gegen Winterdepression von Ärzten angeboten?
Ja, ca. 4.000 – 5.000 Ärzte und Kliniken in Deutschland therapieren u.a. mit den Lichttherapiegeräten von DAVITA®.
zurück

Erstatten Krankenkassen Lichttherapiebehandlungen und/oder Anschaffungskosten?
Krankenkassen in Deutschland und Österreich erstatten nur auf besonderen Antrag Kosten für ein Lichttherapiegerät. Krankenkassen in der Schweiz erstatten in der Regel einen Festbetrag.
zurück

Kann ich bei der Anwendung etwas falsch machen?
Eigentlich kann man nichts falsch machen, wenn die Anwendung täglich in den Vormittagsstunden vorgenommen wird. Das Licht von zertifizierten Lichttherapiegeräten ist nicht schädlich für Haut und Auge.
zurück

Wie kann ich feststellen, ob ich eine Winterdepression habe?
Es gibt international genormte SAD-Checklisten. Anhand der gegebenen Antworten kann ein Arzt feststellen, ob eine Winterdepression vorliegt. Einen Selbsttest können Sie hier machen. Im Gegensatz zu anderen Depressionsformen kommt es bei der Winterdepression (SAD) zu vermehrtem Appetit mit Heißhunger auf Süßes und erhöhtem Schlafbedürfnis. Weitere Symptome sind:
  • Energielosigkeit
  • Unausgeglichenheit
  • gedrückte Stimmung
  • Antriebslosigkeit
  • Vernachlässigung sozialer Kontakte und der eigenen Person
Fachleute empfehlen, bei den ersten Anzeichen einer Depression schon im Herbst vorbeugend mit einer Lichttherapie zu beginnen. Wie bei anderen Depressionen auch ist - je nach Schwere der depressiven Episode (Winterdepression) - eine vorbeugende Therapie sinnvoll.
zurück

Kann mir Lichttherapie gegen Winterdepression helfen?
Etwa 10% - 15% der mitteleuropäischen Bevölkerung leiden unter Winterdepression. Unzählige wissenschaftliche Studien belegen dies, und, dass Lichttherapie bei bis zu 80% der von Winterdepression Betroffenen helfen kann, die Symptome entweder zu lindern oder zu beseitigen. Da die Therapie nahezu nebenwirkungsfrei ist, wird die Lichttherapie in Fachkreisen als die Therapie der ersten Wahl bei Winterdepression angesehen.
zurück

Auf welcher medizinischen Grundlage beruht die Lichttherapie gegen Winterdepression?
Winterdepression ist eine auf Lichtmangel zurückzuführende saisonal affektive Depression (SAD). Eine gute Möglichkeit Depressionen zu behandeln ist die Lichttherapie. Bei diesem wissenschaftlich anerkannten Verfahren, wird der Patient sehr hellem, ca. 10.000 Lux starkem, blendfreiem Licht ausgesetzt. Wobei ein Lux etwa der Leuchtstärke einer Kerze entspricht. Dabei schaut der Patient zwischen 30 Min. bis zu 2 Stunden in die Lichtquelle. Bevorzugte Zeit für die Anwendung ist unmittelbar nach dem morgendlichen Erwachen. Wichtig ist dabei lediglich, dass das Licht auf die Netzhaut fällt.

Jede Depression wird durch eine zu hohe Konzentration des Neurotransmitters Melatonin und somit einem Mangel an Serotonin, dessen Abbauprodukt das Melatonin ist, im Gehirn ausgelöst. Es ist nachgewisen, dass besonders in der zweiten Nachthälfte Melatonin im Gehirn produziert wird. Wenn die Lichttherapie unmittelbar nach dem Erwachen durchgeführt wird, wird die Produktion von melatonin fast schlagartig eingestellt. Es kommt dadurch zu einem positiven Stimmungsschwung. Symptome wie Angst, Denk- oder Gefühlshemmung, Schlaf-, Konzentrations- und Verhaltensstörungen lassen nach.

Kann das Serotonin seine Aufgaben wieder erfüllen und Informationen von Gehirnzelle zu Gehirnzelle transportieren, kann man besser schlafen, fühlt sich besser und hat eine höhere Leistungsfähigkeit. In den skandinavischen Ländern, die im Winter unter einem Mangel an natürlichem Tageslicht leiden, wird die Lichttherapie seit längerer Zeit gegen Winterdepressionen eingesetzt. Doch auch an anderen Formen der Depression, wie z.B. die nicht saisonal abhängige Depression und die Altersdepression, reagieren positiv auf diese Form der Therapie. Doch sollten bei diesen Erkrankungen die herkömmlichen Behandlungsmethoden wie Verhaltenstherapie und medikamentöse Behandlung nicht außer acht gelassen werden. Auch Fluggesellschaften wenden Lichttherapie inzwischen für Jetlag des Flugpersonals an.
zurück

Gibt es weiterführende Literatur zum Thema Lichttherapie?
Ja, es gibt Literatur zum Thema Lichttherapie:

Lichttherapie allgemein:
    Peters, C. A.: Fight the Winter Blues. Don't be SAD. Script Publishing Inc.: Calgary. 1994
    Rosenthal, N. E. und Kasper, S.F.: Lichttherapie. Das Programm gegen Winterdepressionen. 1997
    Zulley, J., A. (Hrsg.: Lichttherapie, 3.Ausgabe, Regensburg 1999)

Lichttherapie & Schlafstörungen, Jetlag und Schichtarbeit
    Füller, I.: Fit durch gesunden Schlaf. Stiftung Warentest, 1994
    Heidemarie Löw: Zwölf Schritte zum gesunden Schlaf. Goldmann Verlag
    Petra Oelker/Brigitte-Buch: 100 Fragen zum Schlaf. Mosaik Verlag
    Oren, D. A. et al.: How to beat jetlag: a practical guide for air travellers. New York: Holt, 1993
    Schenk, C.: Bewusstsein und Schlaf. Vandenhoeck Verlag
    Scheppach, J.: Sex um 8 - und was Sie sonst noch über innere Uhren wissen sollten, München, 1996
    Zulley, J. et al.: Unsere innere Uhr. Herder Verlag, 2000

Ernährung, Stimmung und Verhalten
    Pollmer U. et al.: Prost Mahlzeit! krank durch gesunde Ernährung. Köln, 1994
    Wurtman, J.: Managing your mind and mood through food. New York. Harper and Row, 1986

Verhalten ändern - besser leben
    Lazarus, A. et al.: Fallstricke des Lebens. Vierzig Regeln, die das Leben zur Hölle machen und wie wir sie überwinden. Stuttgart, 1996

Internationale Wissenschaftliche Literatur zum Thema Depression
    Brownell, K. D., Fairburn, C. G.: Eating disorders and obesity. A comprehensive handbook. New York, London. 1995
    Drummond, D. C. et al.: Addictive behaviour: Cue exposure theory and practice. Chichester, New York, Brisbane, Toronto, Singapore. 1995
    Hammen, C.: Depression. Las Angeles. 1997
    Rachman, S.: Anxiety. University of British Columbia, Canada. 1997
    Straube, E. R., Oades, R. D.: Schizophrenia. Empirical research and findings. San Diego, New York, Boston, London, Sydney, Tokyo, Toronto. 1992

Depressionen
    Samuel H. Barondes: Moon Genes. Hunting for the Origins of Mania and Depression. Faber and Faber, 1999
    Bronisch, T.: Der Suizid. Ursachen, Warnsignale, Prävention. Beck 1996
    Niklewski, G., Riecke-Niklewski, R.: Depressionen überwinden. EinRatgeber für Betroffene, Angehörige und Helfer. Stiftung Warentest, 1998
    Otzelberger, M.: Suizid. Das Trauma der Hinterbliebenen, Erfahrungen und Auswege. Ch. Links, 1999
    Wittchen, H.-U., Depression. Wege aus der Krankheit. Karger, 1995
    Wolpert, L.: Malignant Sadness. The Anatomy of Depression. Oxford University Press, 1999.
zurück

Wie lange und wie oft muss ich ein Lichttherapiegerät benutzen?
Entscheidend für eine erfolgreiche Therapie ist es, dass die Behandlung konsequent täglich vormittags durchgeführt wird. Die Anwendungsdauer ist abhängig von der vom verwendeten Lichttherapiegerät erreichten Beleuchtungsstärke am Auge. Die folgenden Werte können als Richtwerte angesehen werden:
  • 0,5 Stunden  (30 Minuten)   bei 10.000 Lux am Auge
  • 1,0 Stunden  (60 Minuten)   bei   5.000 Lux am Auge
  • 2,0 Stunden (120 Minuten)  bei   2.500 Lux am Auge
zurück

Zu welcher Tageszeit sollte die Lichttherapie durchgeführt werden?
Grundsätzlich kann die Lichttherapie zu jeder Tageszeit durchgeführt werden. Besonders wirkungsvoll ist die Anwendung am Morgen z.B. beim Frühstück. Da sich die meisten Personen, die unter einer Winterdepression leiden, morgens besonders schlecht fühlen, kann zu dieser Tageszeit die beste Wirkung erzielt werden. Der optimale Zeitpunkt für die Anwendung wird auch vom Schlaf-Wach-Rhythmus des Betroffenen bestimmt.

Hierbei werden das vorverlagerte und das rückverlagerte Schlafphasen-Syndrom sowie das "unregelmäßige Schlaf-Wachmuster" unterschieden. Beim vorverlagerten Schlafphasen-Syndrom wird man abends z.B. schon ab 19:00 Uhr sehr früh müde und frühmorgens um ca. 4:00 Uhr wieder wach. Durch die Anwendung der Lichttherapie am Abend, lässt sich der Schlaf-Wach-Rhythmus nach hinten verlagern. Der Anwender wird dadurch später müde und gelangt wieder in einen normalen Schlaf-Wach-Rhythmus.

Beim rückverlagerten Schlaf-Phasen-Syndrom liegt eine Einschlafstörung vor. Der Betroffene schläft z.B. erst gegen 3:00 Uhr ein und würden dann erst gegen 10:00 oder 11:00 Uhr erwachen. Hier ist es ratsam, die Lichttherapie früh morgens durchzuführen und damit den Schlaf-Wach-Rhythmus nach vorne zu verlagern. Beim irregulärem Schlaf-Wach-Muster schläft der Betroffene auch während des Tages mehrmals für eine kurze Zeit ein und der Nachtschlaf wird mehrfach unterbrochen und ist ein wenig erholsam. Hierbei ist es empfehlenswert die Lichttherapie gegen Mittag durchzuführen. Ziel ist es, dabei eine verstärkte Aktivierung während des Tages und Ruhe während der nacht zu erreichen.
zurück

Kann ich zu viel Licht "tanken"?
Es gibt keine negativen Erfahrungen für eine Überdosis an Licht. Da das Licht von Lichttherapiegeräten für die Behandlung von Winterdepression völlig frei von UV-Licht Anteilen ist, ist es ungefährlich für Haut und Auge. Wichtig ist es zum richtigen Zeitpunkt - vormittags - Licht zu "tanken", sonst kann sich der Tagesrhythmus verschieben.
zurück

Ist das helle weiße Licht schädlich?
Nein, im Gegenteil zum UV-Licht in Solarien ist das weiße Licht von Lichttherapiegeräten für die behandlung von Winterdepression völlig unschädlich für Haut und Auge.
zurück

Kann ich Lichttherapie gegen Winterdepression auch mit einem Solarium durchführen?
Nein, die Lichttherapie funktioniert nur über das geöffnete Auge, d.h. das Licht des Lichttherapiegerätes muss auf die Netzhaut treffen. Daher muss das Licht für die Lcihttherapie frei von UV-Licht-Anteilen sein, denn UV-Licht ist schädlich für Haut und Auge. In Solarien wird zum Schutz der Netzhaut des Auges eine dunkle Schutzbrille getragen, die das UV-Licht ausfiltert, wodurch die Beleuchtungsstärke sehr stark reduziert wird. Die Beleuchtungsstärke am Auge ist damit nicht mehr ausreichend für eine Lichttherapie.
zurück

Gibt es noch andere Indikationen zur Anwendung der Lichttherapie?
Ja, Lichttherapie mit Tageslicht-Therapiegeräten wird zur Vorbeugung und Behandlung von Schlafstörungen, Störungen des Schlaf-/Wachrhythmus von Demenzkranken Personen, zur Behandlung des prämenstruellen Syndroms und Jetlag eingesetzt.

   - Lichttherapie mit UV-Licht wird zur Therapie von Hauterkrankungen wie Vitiligo, Schuppenflechte, Neurodermitis angewendet.
   - Infrarot Therapie wird im Bereich der Durchblutungsförderung u.a. bei Diabetes und gegen Allergien verwendet.
   - Polarisiertes Licht findet Anwendung bei der Wundheilung und der Schmerztherapie.
zurück

Kann ich mit Lichttherapie Jetlag vorbeugen?
Ja, verschiedene Airlines bieten ihrem Flugpersonal nach Interkontinentalflügen Lichttherapie in Ihren Vetraghotels an. Leistungssportler werden sehr oft vor Wettkämpfen in anderen Zeitzonen bereits schon zu Hause mit Lichttherapie auf die zeit im Austragungsort "ein- bzw. umgestellt", damit die Wettkampfvorbereitungen ununterbrochen ohne den Jetlag-bedingten Einbruch fortgesetzt werden können.
zurück

Kann Lichttherapie bei Schlafstörungen helfen?
Verschiedene wissenschaftliche Studien belegen, dass mit der Tageslicht - Therapie Schlafstörungen behandelt werden können.
zurück

Kann Lichttherapie bei PMS helfen?
Verschiedene wissenschaftliche Studien belegen, dass mit der Tageslicht - Therapie das Prämenstruelle Syndrom ("Tage vor den Tagen") behandelt werden kann.

Kann Lichttherapie bei Schlafstörungen bei Demenz helfen?
Verschiedene wissenschaftliche Studien belegen, dass mit der Tageslicht - Therapie Schlafstörungen bei Demenz behandelt werden können.
zurück

Wie kann ich am besten zu Hause die Vorteile der Lichttherapie nutzen?
Der betroffene sollte die Anwendung der Lichttherapie möglichst optimal in ihren Tagesablauf integrieren. man kann während der Anwendung z.B. frühstücken, entspannen, lesen oder einen Heimtrainer verwenden. Schon bereits 30 Minuten pro tag bei einem leistungsstarken 10.000 Lux-Lichttherapiegerät im Abstand von ca. 50cm reichen aus, um eine positive Wirkung entfalten zu können. Um die Wirkung der Lichttherapie noch weiter zu erhöhen, ist ca. alle 90 Sekunden für 3 Sekunden direkt in das Lichttherapiegerät zu schauen. Der elektronische Timer DAVITON® unterstützt den Anwender dabei, und gibt jeweils für 3 Sekunden einen Signalton ab, um den Anwender zu erinnern, jetzt für kurze Zeit direkt in das Lichttherapiegerät zu schauen.
zurück

Ich bin ambitionierter Leistungssportler. Was bringt mir die Lichttherapie?
Leistungssportler nehmen an internationalen Wettkämpfen teil. Da ein "Gewinnen oder Verlieren" oftmals nur von zehntel oder hundertstel Sekunden abhängt, müssen die Athleten genau zum Wettkampf topfit sein. Lange Flüge zum Wettkampfort, bei denen mehrere Zeitzonen überflogen werden, können aber zum Jetlaf führen. Folgen des Jetlags sind oftmals bleiernde Müdigkeit zur unpassenden Zeit, Appetit- und Berdauungsstörungen, Merk- und Konzentrationsschwäche sowie Leistungsabfall und Schlafstörungen. Durch die Anwendung der Lichttherapie kann der Athlet durch die gezielte Beeinflussung des Schlaf-Wach-Rhythmus auf die bevorstehende zeitverschiebung optimal vorbereitet werden. Die Schlafqualität und die Leistungsfähigkeit können deutlich verbessert und die unangenehmen Folgen des Jetlags vermieden werden.
zurück

Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Lichttherapiegeräten auftreten?
Die Lichttherapie ist fast nebenwirkungsfrei. Seltene, meist nur kurz dauernde Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Gereiztheit und Augenbrennen, die aber normalerweise nach einigen Tagen von selbst wieder verschwinden. Es ist sehr selten, dass es deshalb zum Abbruch der Therapie kommt.

Bei allen Formen von Augenerkrankungen ist Vorsicht geboten und es sollte der Augenarzt vorher konsultiert werden. Generell empfiehlt es sich vor der Lichttherapie eine Augenuntersuchung durchzuführen. Bei Patienten unter Lithiumbehandlung (bei diesen Patienten ist die positive Wirkung des Lichts verzögert) und Medikamenten, welche die Sensibilität der Augen auf Licht erhöhen können (s. Liste) ist zusätzlich eine augenärztliche Überwachung der Lichttherapie zu empfehlen.

Medikamente und Substanzen, welche die Photosensibilität des Auges erhöhen:
  • Lithium
  • Imipramine
  • Chlorpromazine
  • Thoridazine
  • Propanolol
  • Fluoxetine
  • Amiodarone
  • Hydrochlorotiazide
  • Iprindol